Coaching

Coaching – im Unterschied zur klassischen Beratung werden keine direkten Lösungsvorschläge durch den Coach geliefert, sondern die Entwicklung eigener Lösungen wird begleitet. 

Beate Beamer arbeitet seit Jahren als Trainerin. Sie möchte erfolgreicher werden und weiß, das es nicht nur um ihre Trainingsinhalte geht. Sie möchte als Trainerin kompetenter wirken.

Die Technik und die Funktion sind nicht nur relevant – auch das Design.

Beate Beamer

Coaching von Trainern zur erfolgreichen Außenwirkung

Ich biete Puzzleteile zur Optimierung der Außenwirkung

Ihre Körpersprache | Ihre Sprache | Ihre Aussehen |

Ihr Eindruck

.

Ich sehe meine Aufgaben als Coach darin :
  • einen unverzerrten Spiegel vorzuhalten
  • konstruktive Kritik zu geben
  • Denkanstöße zu geben
  • Möglichkeiten aufzuzeigen

.

Ein Spiegel den man selbst hält, kann nie das Ganze unverzerrt widerspiegeln.

Andrea König

.

Ein weit verbreiteter Mythos aus der Kommunikationslehre

Albert Mehrabian, emeritierter Professor der Psychologie in Los Angeles,, untersuchte in den 1960er Jahren inkongruente Botschaften. Das heißt, Botschaften bei denen auf verschiedenen Ausdrucksebenen unterschiedliche Aussagen transportiert werden. Er kam bei seinen Studien zu dem Ergebnis, dass 55% der eigenen Wirkung auf den Körperausdruck, 38% auf die Stimme und nur 7% auf die Sprache, also den Inhalt, zurückzuführen seien. Dieses Ergebnis wurde als allgemeingültig für die Kommunikation übernommen und Albert Mehrabian versuchte viele Jahre die Verallgemeinerung als falsch darzustellen.

Über die Gewichtung des Inhalts im Bezug zur Außenwirkung wird diskutiert.

Sicher ist, daß neben dem Inhalt die verschiedenen Puzzleteile der Außenwirkung für den Erfolg des Trainers wichtig sind.

.

Der Trainer muß in seinem Inhalt und der Außenwirkung kongruent, daß heißt übereinstimmend sein, um erfolgreich zu sein.

Sie wollen als kompetenter Trainer Ihr Wissen an Ihre Teilnehmer weitergeben ?

Dann arbeiten Sie nicht nur an Ihren Inhalten !